Der Känguru-Effekt

Der Känguru-Effekt

Der Beginn des Studiums ist eine aufregende neue Zeit – und für viele Erstsemester auch eine große Herausforderung! Gleich zu Beginn des ersten Semesters werden viele Studenten förmlich überschüttet mit Literatur- und Lernlisten, mit Aufgaben und Skripten. Wie soll das nur alles bewältigt werden? Keine Sorge, es naht Hilfe: Vor allen anderen Büchern, welche von den Professoren empfohlen werden, empfiehlt es sich nämlich, erst einmal „der Känguru-Effekt“ zu lesen. Dieses Buch mit dem Untertitel „mit Riesensprüngen studieren und trotzdem Spaß haben“ ist absolut wegweisend und sollte eigentlich eine Pflichtlektüre für Abiturienten und Erstsemester werden.

Es wird nämlich vorgestellt, wie es Studenten schaffen können, dass die Freizeit unter dem Studium nicht leiden muss. Hat man einmal erkannt, was wichtig und was irrelevant ist, kann man ganz einfach – wie ein Känguru – die unwichtigen Dinge überspringen und so effizienter lernen und entspannter leben. Frei nach dem Motto „springen wie ein Känguru statt lernen wie eine Maschine“ wird mit Hilfe einiger cleverer Tricks und Tipps beim richtigen Lernen das Studium ganz einfach eine erfüllte und spannende Zeit! Möchten Sie auch einen Erstsemester vor Ratlosigkeit und Überforderung bewahren? Dann ist dieses Buch die richtige Wahl!